Susanne Auslender

WERKE

KÜNSTLER Info

Susanne Auslender

Susanne Auslender, 1964 in Saarbrücken geboren, studierte nach einem zweijährigen Aufenthalt in Brasilien Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste in München. Susanne Auslender hat das Figürliche von Anfang an zum Thema ihrer Kunst gemacht. Ein Schwerpunkt ihres Werkes widmet sie den Blumendarstellungen. In vielfältigen Varianten entsteht das zarte organische Naturerzeugnis Blume aus grob gesägtem Holz. 

Jede Blume für sich wird zum Formereignis. Aus kubischen Holzpodesten wachsen Stiele und Blätter so eng nebeneinander, farblich Ton in Ton, dass sich die kompakte Materialität des Holzes erst in Blütennähe lichtet. Andere Blumen stehen frei auf dem Sockel und scheinen trotz jeglicher Festigkeit zu taumeln.
Mitunter hat man den Eindruck, als handele es sich hier um tänzerische Bewegungsstudien, deren Ordnung immer wieder von einzelnen Abweichungen irritiert wird.
Aus ganz unterschiedlichen Hölzern wie Zedernholz, Pflaume, Eiche, Eibe oder Robinie schält die Elektrosäge diese vitalen Gestalten heraus. Spannung entsteht einerseits durch das Materie-Raum-Verhältnis, andererseits durch die Dialektik von diffiziler Bearbeitung und Leichtigkeit der Erscheinung. 

Zudem wird durch die Farbenergien einer Rot-Lila-Bemalung oder eines Blau-Grün-Kontrastes eine ganz eigene Dynamik geschaffen.
Susanne Auslender erzählt uns durch die Blume, dass kunsthistorisch erprobte Themen durchaus wieder neu aufbereitet werden können, sowohl formal als auch inhaltlich.
2006 erhielt sie den Preis für Bildhauerei der Villa Mohr in München. Sie nahm an zahlreichen Bildhauersymposien teil und zeigte ihre Werke in diversen Ausstellungen, auf internationalen Messen und im öffentlichen Raum, wie in Stockstadt am Rhein, der Orangerie Darmstadt, dem Skulpturenpark Hamburg und dem Bansapark Neu-Isenburg.

BIOGRAFIE

1964
in Saabrücken geboren

1968
Umzug nach Oldenburg, Niedersachsen

1980 – 82
Aufenthalt in Brasilien

1984
Abitur am Gymnasium Everstedten, Oldenburg

1986 – 90
Studium der Bildhauerei an der Akademie der bildenen Künste, München

1987
Teilnahme am Forschungsprojekt „Canela Indianer“, Brasilien

1991
Internationales Bildhauersymposium in San Giuliano Therme, Pisa

1999
Mitglied des Künstlerrates der Kommunalen Galerie, Darmstadt

2000
Bildhauersymposium in Stockstadt am Rhein (Ankauf der Skulptur)
Mitglied des Ausstellungsrates im Elisabethenstift, Darmstadt

2002
Bildhauersymposium in der Orangerie, Darmstadt (Ankauf der Skulptur)

2004
1. Preisträger im Wettbewerb „Kunst vor Ort“, Kreis Offenbach

2005
2. Preisträger im Wettbewerb „Skulpturen im Park“, Mörfelden-Walldorf

2006
Preisträger für Bildhauerei, Villa Mohr, München

seit 2011
Lehrauftrag für Holzbildhauerei, Hochschule Darmstadt

Lebt und arbeitet in Berlin

AUSSTELLUNGEN

EINZELAUSSTELLUNGEN

2020er

2022
„IN BLOOM“, Galerie Barbara von Stechow, Gruppenausstellung

2021
„Color, Light, Landscape“, Galerie Michael W. Schmalfuss, Marburg

2020
„Decameron“, Galerie Falkonier, Berlin
„Mnemosyne“, Galerie Barbara von Stechow, mit Andrea Damp
„Gehölz“, Syker Vorwerk, Bremen

2010er

2019
Art Karlsruhe, Galerie Barbara von Stechow
„Summer Destination“, Galerie Michael Schmalfuss Berlin

2018     
Galerie Barbara von Stechow, mit Andrea Damp (E)
Art Karlsruhe, Galerie Barbara von Stechow
Skulpturenausstellung, Löwenvilla Potsdam

2017     
Art Karlsruhe, Galerie Barbara von Stechow
„Still Alive“, Galerie Schmalfuss Berlin

2016     
Art Karlsruhe, Galerie Barbara von Stechow
 15 Jahre Galerie Schmalfuss Marburg

2015
Art Karlsruhe, Galerie Barbara von Stechow
„best friends“, Metternichhaus, Koblenz
„Darmstadt lebt“, Designhaus Mathildenhöhe, Darmstadt

2014
Art Karlsruhe, Galerie Barbara von Stechow
„Stand der Dinge“, Galerie Michael W. Schmalfuss, Marburg
Galerie Barbara von Stechow, mit Jürgen Wolf (E)
Lehrauftrag für Holzbildhauerei, Hochschule Darmstadt

2013
Art Karlsruhe, Galerie Barbara von Stechow
Lehrauftrag für Holzbildhauerei, Hochschule Darmstadt
Auftrag Taugenichts II, Stadt Darmstadt

2012
Galerie Barbara von Stechow, mit Andrea Damp (E)
Art Karlsruhe, Galerie Barbara von Stechow
Städtische Galerie Speyer, mit Jürgen Wolf (E)
Art Fair Amsterdam, Galerie Lilly Zeligman
Galerie Bengelsträter Düsseldorf, mit Hermann Standl (E)

2011
Lehrauftrag für Holzbildhauerei, Hochschule Darmstadt
Art Karlsruhe, Galerie Barbara von Stechow
Art Fair Köln, Galerie Barbara von Stechow

2010
Galerie Barbara von Stechow, mit Jürgen Wolf (E)
Art Karlsruhe, Galerie Barbara von Stechow
„Skulptur +“, Galerie Bengelsträter, Düsseldorf

2000er

2009
„Paarweise“, Galerie Netuschil, Darmstadt, mit Ariel Auslender (E)
Werkschau Neu Isenburg (E)
Sommerausstellung, Galerie Kunstück, Oldenburg
Art Karlsruhe, Galerie Barbara von Stechow
Art Fair Köln, Galerie Barbara von Stechow

2008
Galerie Barbara von Stechow, mit Gerd Winter (E)
Art Karlsruhe, Galerie Barbara von Stechow

2007
Art Karlsruhe, Galerie Barbara von Stechow – Galerie Epikur
Art Fair Köln, Galerie Barbara von Stechow – Galerie Epikur
Cologne Fine Art, Galerie Epikur

2006
Cologne Fine Art, Galerie von Stechow
Art Karlsruhe, Galerie von Stechow
„FFF- Ausstellung“, Mohr-Villa Freimann, München
„Würfel sind gefallen“, 18. Bildhauerausstellung der Darmstädter Sezession, Darmstadt (Katalog)
„Realität und Sichtbarkeit“, Galerie Epikur, Wuppertal (Katalog)
„deja vu“, Galerie Netuschil, Darmstadt
Art Fair Köln, Galerie von Stechow

2005
Art Frankfurt, Galerie von Stechow
Galerie Vömel, Düsseldorf
„Darmstadt(675)“, Galerie Netuschil, Darmstadt
„Das große Rosa“, Galerie Artis, Darmstadt (Katalog)
„Skulpturen im Park“, Mörfelden-Walldorf
Art Fair Köln, Galerie von Stechow
„Punktum“, Galerie Netuschil, Darmstadt

2004
Galerie Steiner, Heidelberg (E)
Englische Kirche, Bad Homburg (E)
17. Skulpturenausstellung, Darmstädter Sezession (Katalog)
Galerie Barbara von Stechow, Frankfurt (E, Katalog)

2003
Galerie im Wasserturm, Darmstadt
Kunstforum Seligenstadt (E)
Skulpturenpark Hamburg
Galerie Steiner, Schloß Gondelsheim (E)

2002
„Fortsetzung folgt…“, Galerie Artis, Darmstadt
„Art parallel“, McCann Art, Frankfurt
„Himmel und Hölle in Darmstadt“, Mathildenhöhe Darmstadt

2001
Fraunhofer-Institut (GMD) Darmstadt (E)
„Das A und O“, Kommunale Galerie Darmstadt ( E, Katalog )
Galerie Kunstraum 69, Hanau (E)

1990er

1998
„Ich ist ein Anderer“, Elisabethenstift Darmstadt
„Aktuelle Positionen moderner Kunst“, Holzhausenschlösschen Frankfurt

SKULPTUREN im öffentlichen Raum

Königskinder
Stockstadt am Rhein, seit 2000

Der Taugenichts
Orangerie Darmstadt, seit 2002

Chercher la femme
Skulpturenpark Hamburg, seit 2003

Adam und Eva
Bansapark Neu-Isenburg, seit 2004

Darmstädter Lilien
Darmstadt, seit 2009

Schattenboxer
Neu-Isenburg, seit 2010

Taugenichts II
Orangerie Darmstadt, seit 2014