Maximilian Verhas

WERKE  //  INFO //  BIOGRAFIE  //  AUSSTELLUNGEN  //  SAMMLUNGEN

WERKE

KÜNSTLER Info

Maximilian Verhas

Seit 1990 schafft Maximilian Verhas seine sogenannten Rollkörper. Es entstehen Objekte, die ganz den traditionellen Anforderungen einer Skulptur folgend, nicht in einer Starre verharren, sondern bewegt werden können und damit den Begriff der Mehransichtigkeit ganz neu definieren.

Nicht allein die üblichen Außenseiten der Skulptur werden auf diese Weise für den Betrachter sichtbar, auch Unter- und Oberseite erscheinen gleichermaßen im Wechsel. Diese Möglichkeit der variierenden Blickwinkel verhindert vehement die konkrete und festgelegte Ansicht des jeweiligen Objekts.

Es entstehen allseitige und kompakte Plastiken, die sich im jeweiligen Raum fortbewegen und damit sowohl ihr Verhältnis zum Betrachter als auch die Beziehung zum Raum in ständigem Wandel halten.

Maximilian Verhas wurde 1960 in Essen geboren. Er studierte von 1981 bis 1986 Malerei und Grafik an der Akademie für Bildende Künste in Nürnberg sowie von 1986 bis 1990 Bildhauerei an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin, wo er heute noch lebt und arbeitet.

Seine Skulpturen waren bereits in zahlreichen Ausstellungen zu sehen und sind in diversen privaten wie öffentlichen Sammlungen vertreten.

BIOGRAFIE

1960
geboren in Essen, Deutschland

1981 – 1986
Studium Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg
Malerei / Grafik bei Prof. Clemens Fischer
Malerei Prof. Karl-Georg Pfahler
Figürliche Bildhauerei bei Prof. Christian Höpfner

1985
Arbeit als Metallkonstrukteur

1986 – 1990
Studium an der Hochschule der Bildenden Künste in Berlin, abstrakte Stahlplastik bei Prof. David Evison

1987
Studienaufenthalt am College of Art in Canterbury

1988
Schweißerlehrgänge, Fachhochschule für Metalltechnik in Berlin

1989
Studienaufenthalt in New York, USA

1990
Studienabschluss als Meisterschüler aufgrund besondere künstlerischer Leistungen

1990
Ausbau des Ateliers und seitdem als freier Bildhauer tätig

1999/2003
Arbeitsaufenthalte an der Cité des Arts in Paris, Frankreich

Lebt und arbeitet in Berlin

AUSSTELLUNGEN

EINZELAUSSTELLUNGEN

2020er

2022
Galerie Barabara von Stechow, Frankfurt

2021
23. Skulpturenpark, Mörfelden-Walldorf

2020
Winding Sculptures, Galerie Friedmann-Hahn, Berlin

2010er

2019
Galerie Barbara von Stechow, Frankfurt

2016
Other Sides of Sculptures in Motion, Galerie Friedmann-Hahn, Berlin

2014
Galerie Scorpion, Hamburg
Galerie Friedmann-Hahn, Berlin

2012
Art Fair, Köln; Galerie 15 A, Lochem; Art Bodensee, Dornbirn

2011
Galerie Mönter, Meerbusch

2010
Falkenstein Fine Art, Sylt; Stadtgalerie u. Hajek, Stuttgart; Galerie Voigt, Nürnberg
Art Madrid; Art Karlsruhe

2000er

2009
Galerie Anaan, Neu Delhi

2008
Falkenstern Fine Art & Atelier Sprotte in Kampen auf SyltGalerie Michael Schmalfuß in Marburg

2007 – 2008
Allegros Art Consult in Fürth

2006 – 2008
Galerie Skulptur in BambergGalerie Friedmann Hahn in Berlin

2004 + 2006
Galerie Barbara von Stechow/Marianne Pannen Art Consultzu Gast in der Galerie Vömel in
Düsseldorf

2005 – 2006
Galerie Skulpturengarten Sürth in Köln

2002 – 2008
Galerie Leu in München

2002 – 2007
Galerie Barbara von Stechow in Frankfurt

2002 – 2004
Galerie Effelsberg in Königswinter

2001
Galeria Rzezby in Posen, PGalerie Prof. Dr. Frotz in Bergisch Gladbach

2000 – 2008
Galerie Carola Weber in Wiesbaden

2000
Galerie Wild in Frankfurt

1990er

1998
Skulpturenpark – Galerie Les Beaux Arts in Berlin

1996 – 2008
Galerie Klauspeter Westenhoff in Hamburg

1996
Galerie im Neuen Palais in PotsdamGalerie Vromans in Amsterdam, NL

1995
Kunspruuve – Galerie T 2000 in Tongeren, BGalerie Studio Maastrich in Maastricht, NL

1994 – 1999
Bildhauergalerie Messer-Ladwig in Berlin

1993
Zeitform – Galerie Oderform in Berlin

1992 – 1993
34 Räume – Offene Ateliers – Galerie Tammen & Busch, Berlin

1992
Galerie Forum Herrentierbach in Baden-Württemberg

GUPPENAUSSTELLUNGEN

2022
dynamisch, virtuos, bedacht – Galerie Barbara von Stechow, Frankfurt am Main

2007
Große Kunstausstellung in Halle

2006 – 2008
Haus Greiffenhorst in Krefeld

2004
Skulpturen in Bissee

2003 – 2005
Kunstmessen in Köln und Frankfurt

2000 – 2005
Skulpturenpark Nord Art in Büdelsdorf

2000
Kunstmesse in Zürich, CH

1999
Vom Besten das Meiste – Schleswig Holstein, Landesmuseumin Schloß Gottorf, Schleswig

1998 – 2008
Internationale Skulpturenbi/-triennale in Posen, P – Kataloge

1997 – 2008
Treffpunkt Kunst – Museum Haus Ludwig in Saarlouis

1997
Ausstellung in der ehemaligen AEG in Berlin

1995
Euregio – Ausstellung im De Velinx in Tongeren, B

1994
Grafik-Messe in Dresden

SAMMLUNGEN

Rheinboden-Hypothekenbank in Köln
Privatsammlung Bucerius in Hamburg
Schleswig Holsteinisches Landesmuseum

Skulpturenpark Hans Heinemann in Rendsburg
Stiftung Stadtmuseum in Berlin
Sammlung S. u. U. Ströher in Darmstadt