Gert Winter

WERKE  //  INFO //  BIOGRAFIE //  AUSSTELLUNGEN  //  SAMMLUNGEN

WERKE

KÜNSTLER info

Gerd Winter

Gerd Winter wurde 1951 in Groß-Gerau geboren. Er studierte von 1979 bis 1984 Malerei an der Frankfurter Hochschule für Bildende Künste (Städelschule) bei Hermann Nitsch, Ernst Caramelle, Peter Klasen und Bernd Jäger. Seit 1995 ist er Mitglied der Darmstädter Sezession.

Ohne konkrete Bildinhalte, allein durch farbliche Strukturen und Verläufe, gibt Gerd Winter in seinen Werken Stimmungen und Emotionen an den Betrachter weiter.

Ob als horizontale sowie vertikale Farbflächen angelegt oder aber im spontanen Verlauf, werden konkrete Gedanken in malerische Bildkonstruktionen umgesetzt.

Schicht um Schicht werden auf Holz oder Leinwand solange Farbfelder aufgetragen, freigelegt oder neu überdeckt, bis eine Ausgewogenheit der Bildkomposition erreicht ist.

Aus dem Wechsel von streng geometrisch angelegten Farbflächen sowie spontanen Verwischungen und Verläufen schafft Gerd Winter ein Spannungsfeld sowohl zwischen Form und Farbe als auch zwischen Fläche und Raum.

Als Wilhelm-Loth-Preisträger der Stadt Darmstadt 2005 wurde sein Werk 2007 mit einer hoch gelobten Einzelausstellung im Hessischen Landesmuseum geehrt. Winters Werke sind in zahlreichen öffentlichen Sammlungen, wie der des Hessischen Landesmuseum Darmstadt, der Pfalzgalerie Kaiserslautern, der Kunsthalle Recklinghausen, des Landes Hessen sowie überregionalen Institutionen und Firmensammlungen vertreten.

BIOGRAPHIE

1951
geboren in Groß-Gerau

1971
erstes Bild zum Thema Kreuz

ab 1974
erste Beschäftigung mit der Radierung

1979 – 84
Studium der Malerei an der Hochschule für bildende Künste (Städelschule) Frankfurt / M. bei Hermann Nitsch, Ernst Caramelle, Peter Klasen und Bernd Jäger, Lithografiekurs bei Christian Kruck

seit 1984
tätig als freier Maler, lebt in Rossdorf bei Darmstadt

seit 1990
erste Beschäftigung mit Paramentik 

1993
Meisterschüler der Städelschule, Frankfurt / M. (Fach Malerei)

1994
Georg-Christoph-Lichtenbergpreis für bildende Kunst des Landkreises Darmstadt-Dieburg

seit 1995
Mitglied der Darmstädter Sezession

1998
große Wandinstallation Deutsche Bahn AG, Frankfurt / M.

2005
Wilhelm-Loth-Preis der Stadt Darmstadt

AUSSTELLUNGEN

EINZEL-/GRUPPENAUSSTELLUNGEN

2020er

2022
„Klassisch / Modern. Wilhelm Altheim und Gerd Winter“, Stadtmuseum Gross Gerau
„Tabu“, Atelierhaus Darmstadt
„In Bloom“, Galerie Barbara von Stechow
„Malerei“, Ashurst Opernturm Frankfurt (mit Matthias Will) mit der Galerie Barbara von Stechow
ART Karlsruhe , Galerie Barbara von Stechow
„Schnittmengen – 4 Positionen der Darmstädter Sezession“, Galerie im Alten Haus, Kunstforum Seligenstadt

2021
„Figur und Natur“ (mit Walter Schembs), Galerie Barbara von Stechow, Frankfurt am Main
„Weh mir, wo nehm ich wenn es Winter ist, die Blumen… Neue Malerei“, Galerie Netuschil Darmstadt
„Ausblick, Weite und Tiefe. Ausgewählte Malerei“ (mit Matthias Will), Stadtkirche Darmstadt und Galerie Netuschil
„Farbe bekennen, Bilder der letzten Jahre“, das Krü, Darmstadt und Galerie Netuschil
„DODICI. 12 Positionen der Darmstädter Sezession“, Kunstkontor Nürnberg

2010er

2019
„Farbfelder“, Institut für Stadtgeschichte, Karmeliterkloster Frankfurt am Main
100 Jahre Darmstädter Sezession: „Das große Format Malerei“, Designhaus Darmstadt
„Deja Vu. Zeichnung“, Regionalgalerie Südhessen

2018
„Farbe bekennen – Malerei als Haltung“, Galerie Melchior, Kassel
„Zeitfenster II“ , Stadthalle Hockenheim (mit Matthias Will und Werner Neuwirth)
„Großes Rosa, Erotik“, Atelierhaus Darmstadt

2017
„Neue Bilder“ (mit Walter Schembs), Galerie Netuschil, Darmstadt
„Malerei“ (mit Matthias Will und J. Durner), Galerie Barbara von Stechow, Frankfurt/Main

2016
Stadtmuseum, Groß-Gerau
MVB-Forum Mainz (mit Kubach-Kropp)
„Basics“ (mit Matthias Will und Werner Neuwirth), Kunstverein Speyer
„Zeitfenster“ (mit Matthias Will und Werner Neuwirth), Kunstverein Bad Nauheim,
„Erotica“, Galerie Dorsch, Berlin

2015
Galerie zeitundort, Glees

2014
Galerie Keller, Mannheim (mit Matthias Will)

2013
Malerei, Galerie Julia Dorsch, Berlin
Galerie Netuschil, Darmstadt (mit Kubach-Kropp)

2012
10 Jahre Kunstverein Hockenheim, Hockenheim
12 Positionen, Darmstädter Sezession, Museum Giersch, Frankfurt am Main

2011
Farbe bekennen, Galerie Netuschil, Darmstadt
Art Essen, Galerie Keller, Mannheim
art KARLSRUHE, Galerie Keller, Mannheim
vielfach verortet, Darmstädter Sezession, Zeichnung, Regionalgalerie Darmstadt

2010
Malerei, Stadtmuseum, Gross-Gerau
Malerei, Galerie Barbara von Stechow, Frankfurt am Main
Malerei, Kunstagentur Melchior, Kassel
Malerei, Galerie Engert, Eschweiler
Gärten, Galerie Netuschil, Darmstadt

2000er

2009
erotische Zeichnungen, Projektraum 4, Mannheim
Kritische Masse, Darmstädter Sezession, Mathildenhöhe, Darmstadt
Künstler der Galerie, Galerie Moderne, Bad Zwischenahn

2008
art KARLSRUHE, Galerie Keller, Mannheim
Les artistes de la Galerie, Galerie d’art Lucien Schweitzer, Luxemburg
„Ornament“, Galerie Barbara von Stechow, Frankfurt am Main
art KARLSRUHE, Galerie Barbara von Stechow, Frankfurt am Main

2007
„Supplement“, Galerie Netuschil, Darmstadt (mit M. Will)
„Gerd Winter“, Institut Mathildenhöhe zu Gast im Hessischen Landesmuseum Darmstadt
(mit M. Will)

2006
„Unter anderem Rot. Malerei“, Galerie Art Engert, Eschweiler

2005
„Mixed“, Galerie Schweitzer, Luxemburg (mit W. Neuwirth)
„Stillleben – Farbfeld – Landschaften“, Galerie Barbara von Stechow, Frankfurt am Main
(mit W. Schembs)
„Malerei“, Galerie Keller, Mannheim

2004
„Farbe als Metapher“, Wohnfabrik Kassel
Galerie Netuschil, Darmstadt (mit Christa von Schnitzler)
Dominikanerkloster Frankfurt
Darmstädter Sezession, Graz, Österreich

2003
Galerie Barbara von Stechow, Frankfurt am Main

2002
Galerie Schweitzer, Luxemburg

2000
Darmstädter Sezession, Chesterfield, England
Katholische Akademie Würzburg
„Akt radiert“, Galerie Aquaforte, Berlin

1990er

1999
Galerie Schweitzer, Luxemburg
Kunstverein Gütersloh
Darmstädter Sezession, Troyes, Frankreich

1996
Galerie Apollo, Bukarest, Rumänien

1995
Pfalzgalerie Kaiserslautern, Preis für Druckgrafik

1991
Botschaft Bild, Maximilianskirche Düsseldorf

1980er

1988
Galerie an der Finkenstraße, München
Goethe-Institut Colmar
Ratssekretariat der EG, Brüssel
„Kunst für Europa – Deutsche Kunst heute“

Arbeiten in öffentlichem und privatem Besitz

SAMMLUNGEN

Artothek, Frankfurt/Main
Commerz Grundbesitz Investment GmbH, Wiesbaden
Deutsche Bahn AG, Frankfurt/Main
Deutsche Bank, Frankfurt/Main
Dominikanerkloster, Frankfurt/Main
Evangelische Kirche Hessen und Nassau, Darmstadt
Frankfurter Kreditbank GmbH, Frankfurt/Main
Gesellschaft für Christliche Kunst, München
Hessisches Landesmuseum, Darmstadt
J.P.Morgan GmbH, Frankfurt/Main
Kunsthalle Recklinghausen
Landkreis Darmstadt-Dieburg

Land Hessen
PTZ, Darmstadt
St. Burkardushaus, Würzburg
Stadtmuseum Groß-Gerau
Stadt Speyer
Städtische Kliniken Darmstadt
Städtische Kunstsammlungen Darmstadt
Ward Howell International, Zeppelinheim
Pfalzgalerie, Kaiserslautern
Landesmuseum, Mainz